Warum gibt es Zwischenrechnungen?

Leider gibt es auch im Texterbereich, wie auch in allen anderen Geschäftszweigen, die schwarzen Schafe der Branche. Jeder Texter wird in seiner Laufbahn auf den einen oder anderen Kunden treffen, der nicht zahlen möchte und es auch gar nicht anstrebt. Auch ich „durfte“ diese Erfahrungen machen und das gleich zu Beginn meiner Selbstständigkeit.

Am Anfang meiner Texterkarriere schrieb ich nur ab und an bei verschiedenen Portalen, dann kam eine Anfrage zu einem Großauftrag. Ich war natürlich begeistert und der Wortpreis war auch ok, also nahm ich an. Die ersten vier bis fünf Monate lief alles super, die Texte wurden immer mehr und das Geld kam pünktlich. Plötzlich verdoppelte sich die Textanzahl und ich musste nach Textern suchen, die mir aushalfen, damit ich den Auftrag erledigen konnte. So entstand auch auch meine Textagentur. Als dann am Ende des Monats die Rechnung geschrieben war, hatte ich schon fast Dollarzeichen in den Augen. Denn ich war ja erst ein halbes Jahr selbstständig und das war eine Menge Geld, das ich zu bekommen hatte. Nur leider kamen immer Ausreden, warum der Kunde gerade nicht zahlen konnte. Nach zahlreichen Mails, Mahnungen und Telefonaten, blieb mir der Gang zu einem Anwalt nicht erspart. Dieser konnte dann nach Wochen endlich eine Vereinbarung aushandeln, dass der Kunde den Betrag in monatlichen Raten zahlt. Doch ich hatte mich zu früh gefreut – nach vier Monaten blieben die Zahlungen aus und ich musste für Pfändung etc. in Vorkasse treten. Also noch einmal zahlen, damit ich vielleicht mein Geld bekommen. Jetzt habe ich einen Titel, doch die 3.000,– Euro wären mir wesentlich lieber gewesen.

Viele Texter bleiben dabei auf der Strecke

Das Problem an der Sache war nur, dass ich ja auch meine Texter zu zahlen hatte. Daher musste ich alles zusammenkratzen, um meine offenen Rechnungen zu begleichen – dies hätte mich beinahe zum Aufgeben gezwungen. Nach einigen frustrierten Tagen habe ich dann aber doch weitergemacht, denn von solchen unseriösen Kunden lasse ich mich doch nicht unterkriegen. Selbst wenn ich mir Geld hätte leihen müssen, mir war sehr wichtig, dass ich meine Texter bezahlen konnte, sie haben ja auch gute Arbeit geleistet.
Leider ist es dann aber oft so, dass die Texter, in solchen Fällen, ihr Geld auch nicht bekommen und dabei auf der Strecke bleiben. Denn leider scheuen sich viele, zu einem Anwalt zu gehen, da die Kosten oftmals höher sind, wie die Rechnung.

Darum gibt es Zwischenrechnungen

Und genau aus diesem Grund stelle ich, ab einem bestimmten Betrag, Zwischenrechnungen. Kann ein Kunde diese Vorgehensweise nicht nachvollziehen, hat er – meiner Meinung nach – nichts Gutes im Sinn. Bisher haben aber alle Kunden die Zwischenrechnungen akzeptiert und seitdem habe ich auch keine Zechpreller mehr unter meinen Kunden.

The following two tabs change content below.

Stephanie Hahn

Neueste Artikel von Stephanie Hahn (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.