Mengenrabatte: Ein zweischneidiges Schwert für Texter

Immer wieder einmal treten Kunden an ihre Texter heran und erwarten, dass ihnen für die Erteilung sehr großer Aufträge Mengenrabatte eingeräumt werden. Für Texter ist diese Frage ein zweischneidiges Schwert. Auf den ersten Blick ist die Forderung logisch, müsste sich doch theoretisch der Arbeitsaufwand reduzieren, wenn man so viele Texte zum selben oder einem ähnlichen Thema schreibt. Doch die Praxis sieht häufig anders aus.

Keine Mengenrabatte auf Arbeitsstunden

Mengenrabatte sind per se schon schwierig, wenn es um die Entlohnung der Arbeitszeit geht. Wenn Sie auf eine Handwerkerrechnung einen Rabatt erhalten, werden Sie diesen stets nur auf das Material bekommen – niemals aber auf die Arbeitszeit des Handwerkers. Der Grund dafür ist einfach: Der Arbeitgeber muss dem Mitarbeiter seine Stunden komplett bezahlen, also müssen das auch Sie tun. Ob er am Material 10 oder 20 Prozent verdient, ist hingegen ein anderes Thema, denn für dieses muss er abgesehen von Bestellung und vielleicht Einlagerung nicht zusätzlich arbeiten.

Beim Texter ist dies nicht viel anders. In dem Moment, in dem er sich hinsetzt, und an einem Text schreibt und feilt, fällt Arbeitszeit an, die bezahlt werden muss. Egal ob Wortpreis oder Stundensatz, es handelt sich beim Texter stets um eine Mischkalkulation. Denn während der Handwerker jeden Tag seine acht Stunden arbeiten kann, gibt es bei uns Textern durchaus auch einmal die eine oder andere Stunde oder sogar Tage, die ungenutzt verstreichen, weil man vielleicht gerade nicht in das Thema reinkommt oder sich die Gehirnwindungen einfach noch sträuben – kreative Arbeit ist nur bedingt planbar. Sobald dann von den bezahlten Stunden auch noch Rabatte abgezogen werden müssen, wird die Kalkulation schnell zum Problem.

Eigentlich besser Mengenzuschlag

Noch eine Erfahrung durften viele Texter im Laufe der Zeit machen: Es kann sehr schwierig sein, den hundertsten Text über die Einsatzmöglichkeiten von Schlafzimmerkommoden oder den Gestaltungsfreiraum von Girokonten zu schreiben. Während vielleicht die ersten zehn Stück noch leicht von der Hand gehen – schließlich ist der Rechercheaufwand bei solchen Themen gleich Null –, werden sie wenig später immer schwieriger. Welche neuen Formulierungen, Argumente und Ausdrücke lassen sich noch finden, um einen Text immer wieder aufs Neue zu erfinden?

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen: Spätestens ab Text Nr. 10 brauche ich für einen Text oft länger als für den ersten, bei dem ich noch recherchieren musste. Der Zeitaufwand resultiert aus der Überlegung, welche Formulierungen ich noch nicht verwendet habe und wie sich das Thema noch einmal neu aufziehen lässt, denn schließlich soll am Ende Unique Content das Ergebnis sein, der sich gut lesen lässt. Wenn man es genau nimmt, müsste man für solche Texte einen Mengenzuschlag berechnen – was natürlich kein Texter wirklich macht.

Wenn Sie Texte in einem größeren Stil kaufen möchten, beherzigen Sie folgende Tipps:

  • Lassen Sie eine ausreichende Zeitspanne für die Erledigung der Texte.
  • Wenn es um sehr große Mengen geht, greifen Sie lieber auf mehrere Texter zurück, auf die Sie die Aufträge verteilen.
  • Über Preise sollte nicht lange „geschachert“ werden. Ein heruntergehandelter „Stundenlohn“ ist auch im kreativen Bereich nicht gerade ein Zugpferd für die Motivation.
  • Ermöglichen Sie dem Texter eine gewisse Variation in den Themen, um die Kreativität zu wahren.

Auf Texterwissen.de finden Sie zahlreiche erfahrene Texter mit langjähriger Erfahrung. Stellen Sie sich hier für Ihren Großauftrag gerne Ihr individuelles Team mit verschiedenen Facetten und Stärken zusammen! Hier geht es zu den Autoren.

The following two tabs change content below.
Ich bin Ihre Expertin für das Thema Selbstständigkeit und verfasse seit Jahren für meine Kunden hochwertige Texte mit der Extraportion Mehrwert. Zuverlässigkeit, Qualität und "Mitdenken" sind meine Stärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.